5 Zylinderumbau

Schablone Motorhalter bauen

Bevor die Karosserie des geschlachteten Typ 89 entsorgt werden kann, ist es wichtig, die Motorhalter für den 5 Zylinder Motor aus der Karosse herauszuschneiden. Für die richtige Position im Typ 81 ist es empfehlenswert eine Schablone an zu fertigen. Wie genau solch ein Schablone ausschaut erfährst Du in diesem Beitrag.

Als Ausgangspunkt kannst Du die Öffnungen der Domlager nutzen, dazu kannst Du 2 passende Rohre aufstecken und diese mit einem Verbindungstück ( hier ein gebrauchtes L-Profil)  miteinander verbinden.

Danach werden zwei ca. 12cm lange 2x2cm L-Profile gebohrt. Der Abstand der Bohrungen geben die Befestigungs-schrauben der späteren Motorlager vor.

Diese beiden 2x2cm L-Profil schraubst Du an beide Motorhalter und verbindest (schweißen) diese mit einem 2x2cm Kastenprofil.

Es ist empfehlenswert, die Schablone zweiteilig zu bauen, da es nachdem einschweißen sonst zu Problemen bei der Demontage der Schablone kommen kann.  

Das zusammengeschweißte Teil zwischen den Motorhaltern und dem Kastenprofil stellt ein Teil der zweiteiligen Schablone dar.

Von dem Verbindungstück zwischen den Domlagern können jetzt zwei weitere 2x2cm Kasten-Profil-Streben zum vorher gefertigten Motorhalter angefertigt werden.

Achtung, das Kasten-Profil nur an das Domlager-Verbindungsstück anschweißen, da es sonst keine zweiteilige Schablone mehr ist.

Zusätzlich als Abstandshalter kannst du ein Rohr mit einem Innendurchmesser von mehr als M8 an eine Strebe anschweißen. 

Dieser Abstandshalter sollte über den Befestigungs-Bolzen des Lenkgetriebes gestülpt und an der Strebe angeschweißt werden. 

Dieser Befestigungsbolzen befindet sich auch am Typ 81 und dient zur genauen Ausrichtung der Motorhalter.

Im Bereich des Batterie-Halter muss ein Knick in die Strebe des Verbindungstück Teil 1 der Schablone geschnitten und wieder verschweißt werden.

Um beide Teile der Schablone zu verbinden, kannst Du zwei Flacheisen (ca. 5 cm lang) an den ersten Teil der Schablone schweißen und anschließend mit M8 Bolzen verschrauben.

So lässt sich die Schablone nach dem einschweißen problemlos aus der Karosserie entnehmen.

Zudem solltest Du auch die Halter für den Luftfilterkasten und dem Kühler heraus trennen, da diese ebenfalls eingeschweißt werden müssen. Beim Typ 81 stehen die Domlager ungefähr 2 cm dichter zueinander. Dies kannst Du mit wenig Aufwand beheben indem Du die Rohre, nach innen hin wegschneiden bis die Schablone passt.

 Solltest Du Fragen haben, kannst Du Dich gern bei mir melden.

Shirts und Hoodies nur für 5 Zylinder Fans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.